ÜZ

EEG-Umlage auf Eigenversorgung

 

Mit dem EEG2014 hat der Gesetzgeber die Rahmenbedingungen für die Eigenversorgung grundlegend geändert!

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Abwicklung der EEG-Umlage auf Eigenversorgung.

 

Bei der EEG-Umlage handelt es sich um eine staatliche Abgabe auf den Strompreis mit der Strom aus erneuerbaren Energien gefördert wird. Das soll dafür sorgen, dass die Stromerzeugung aus Wind, Wasser, Sonne, Erdwärme und Biomasse bis 2050 auf 80% des deutschen Bruttostromverbrauchs steigt.

So soll im Interesse des Klima- und Umweltschutzes eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung ermöglicht werden. Mit Inkrafttreten des EEG2014 leisten nun auch Erzeugungsanlagen die Eigenversorgung nutzen einen finanziellen Beitrag zur Energiewende.

Nicht alle Betreiber einer Erzeugungsanlage zahlen den gleichen Anteil der EEG-Umlage. So sind z. B. Anlagen kleiner 10 kW von der EEG-Umlage befreit, Anlagen größer 10 kW zahlen hingegen eine verminderte Umlage.

Mit dem nachfolgenden Schaubild des VBEW können sie sich einen ersten Überblick verschaffen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: VBEW, Stand: 09.07.2015

Grundsätzlich ist jede Eigenversorgung EEG-umlagepflichtig. Der § 61 im EEG2014 definiert jedoch explizite Ausnahmen.

So ist Kraftwerkseigenverbrauch aus Neben- und Hilfsanlagen, Eigenverbrauch aus Inselversorgung ohne Anschluss an das öffentliche Stromnetz und Eigenverbrauch aus Anlagen mit weniger als 10 kW instalierter Leistung - mit weniger als 10.000 kWh Eigenverbrauch - von der Umlage befreit.

Ferner entfällt die EEG-Umlage für Bestandsanlagen mit Inbetriebnahme vor dem 01.08.2014, wenn die Anlage bereits vor diesem Zeitpunkt zur Eigenversorgung genutzt wurde und der Anlagenbetreiber auch der Letztverbraucher des eigenverbrauchten Stroms ist.

Personenidentischer Eigenverbrauch ist der Verbrauch von Strom den eine natürliche oder juristische Person mit einer Stromerzeugungsanlage selbst verbraucht und die Stromerzeugungsanlage auch selbst betreibt (EEG 2014 § 5, Abs. 12).

Anlagenbetreiber und Letztverbraucher muss also zwingend dieselbe Person sein!

Ist der Tatbestand „personenidentisch“ nicht erfüllt fällt die volle EEG-Umlage an!

 

Beispiele zur Personenidentität:

Anlagenbetreiber Letztverbraucher personenidentischer Eigenverbrauch?
Max Mustermann Max Mustermann Ja
Max Mustermann Erika Mustermann Nein
Mustermann GbR Max Mustermann Nein
Max Mustermann Franz Vorlage Nein

Die EEG-Umlage wird gemäß § 5 Ausgleichsmechanismusverordnung (AusglMechV) bis zum 15. Oktober eines Jahres für das folgende Jahr durch die Übertragungsnetzbetreiber ermittelt und veröffentlicht. Für den personenidentischen Eigenverbrauch wird der nach dem § 61 EEG2014 reduzierte Umlagesatz fällig.

Bei nicht personenidentischen Eigenverbrauch wird der volle EEG-Umlagesatz fällig!

Höhe der EEG-Umlage Volle EEG-Umlage Begrenzt auf Reduzierte Umlage
2014 6,240 Ct/kWh 30 % 1,8720 Ct/kWh
2015 6,170 Ct/kWh 30 % 1,8510 Ct/kWh
2016 6,354 Ct/kWh 35 % 2,2239 Ct/kWh
2017 6,880 Ct/kWh 40 % 2,7520 Ct/kWh
  • Personenidentischer Eigenverbrauch

Handelt es sich um personenidentischen Eigenverbrauch ist der Anschlussnetzbetreiber - ÜZ Lülsfeld eG - für das Erheben der EEG-Umlage auf Eigenversorgung zuständig.

Die Zahlung der EEG-Umlage wird durch uns mit der Jahresrechnung Ihrer Einspeiseanlage abgewickelt. Sie müssen weiter nichts unternehmen.

 

  • Nicht personenidentischer Eigenverbrauch

Versorgen Sie mit Ihrer Anlage hingegen Dritte handelt es sich um nicht personenidentischen Eigenverbrauch. Sie sind als Anlagenbetreiber gesetzlich verpflichtet die EEG-Umlage an den Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) abzuführen. Hierzu ist eine separate Meldung Ihrer Anlagendaten sowie der eigenverbrauchten Strommengen an den ÜNB notwendig (im Netzbereich der ÜZ Lülsfeld eG ist dies die TenneT TSO GmbH.

Den Download "Anmeldeformulare EEG/KWKG-Portal für EEG-Umlage" finden Sie hier.

Um Ihre Daten an die ÜZ zu melden ergänzen und unterschreiben Sie bitte den Fragebogen und senden Sie ihn an die ÜZ Lülsfeld oder per E-Mail an info@uez.de

 

Fragebogen EEG-Eigenversorgung

 

Ansprechpartner

Markus Rößner
  • Abrechnung Sonderverträge
  • Abrechnung Einspeiseverträge

Tel: 09382-604-139
Fax: 09382-604-632
E-Mail: E-Mail-Adresse anzeigen

Burkard Schmitt (1)
  • Abrechnung Sonderverträge
  • Abrechnung Einspeiseverträge

Tel: 09382-604-140
Fax: 09382-604-632
E-Mail: E-Mail-Adresse anzeigen