ÜZ

Netzentgelte

Die nachfolgend dargestellten Netznutzungsentgelte sowie die Entgelte für Messstellenbetrieb, Messung und Abrechnung, wurden nach den aktuellen Vorgaben der ARegV unter Berücksichtigung der energierechtlichen Rahmenbedingungen gebildet.

Aufgrund von kurzfristigen Änderungen im Hinblick auf den regulatorischen Ordnungsrahmen behält sich die ÜZ Mainfranken eine Anpassung der Preise und Regelungen vor.


Netznutzungsentgelte der ÜZ Mainfranken 2019

Die ÜZ Mainfranken hat unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus dem laufenden Verfahren im Hinblick auf die Festlegung der Erlösobergrenzen für die 3. Regulierungsperiode und der Änderungen nach § 4 Abs. 3 ARegV sowie der Anpassung nach § 4 Abs. 4 ARegV die Erlösobergrenze für das Jahr 2019 ermittelt und nach § 17 ARegV in Netzzugangsentgelte umgesetzt. 

Angefügte Preisblätter gelten diskriminierungsfrei für alle Netzkunden sowie Lieferanten, welche die Stromnetze der ÜZ Mainfranken nutzen und bilden die Abrechnungsgrundlage ab 01.01.2019. Ferner ersetzen die maßgeblichen bzw. verbindlichen Entgelte des Jahres 2019 unsere zum 15.10.2018 im Internet gemäß § 20 Abs. 1 Satz 2 EnWG veröffentlichten vorläufigen Netzentgelte.


Weitere Preisblätter und Allgemeines

Im Weiteren können Sie den angefügten PDF-Dateien die vom 01.10.2006 bis 31.12.2018 gültigen Netzentgelte, die Preise für Jahresmehr- bzw. Jahresmindermengen der Jahre 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und ab 2016 sowie unser Konzessionsabgabenverzeichnis entnehmen.

Ab dem 01.04.2016 erfolgt die Abrechnung der Mehr-/Mindermengen auf Basis der von der Bundesnetzagentur am 22.01.2015 mit Mitteilung
Nr. 46 veröffentlichten Prozessen. Die Preise werden ab 2016 durch den   BDEW  ermittelt und veröffentlicht.

Alle Preise sind - soweit nicht anders ausgewiesen - freibleibende Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden Umsatzsteuer. Die Konzessionsabgabe sowie sonstige gesetzliche Steuern und Abgaben – soweit nicht anders ausgewiesen – sind nicht in den Preisen enthalten und werden in der jeweils gültigen Höhe hinzugerechnet.