ÜZ

ÜZi mahnt zu langsamen Fahren

24.11.2014

Zeitungsartikel erschienen in der Main Post am 17.11.2014
Verfasser: Norbert Finster

Aktion der ÜZ in fast 300 Kindergärten der Region

 

 Vor zehn Jahren hat die Unterfränkische Überlandzentrale (ÜZ) damit angefangen, Warnhinweise für allzu eilige Autofahrer an den fast 300 Kindergärten in ihrem Versorgungsgebiet aufzustellen. „Bitte langsam – Kinder“ heißt es auf dem Schild. Diese Bitte spricht die lustige Üzi-Figur aus, die Kinder auch schon von ÜZ-Malblocks her kennen, die das Unternehmen verteilt.
 

Ein Schild kostet etwa 50 Euro, so dass die ÜZ in den vergangenen Jahren rund 15 000 Euro in diese Aktion investiert hat. Die bunte Tafel ist in fast allen Gemeinden des ÜZ-Netzgebietes im Einsatz.

2011 erweiterte die ÜZ ihre Aktion, indem sie die Schilder auch an gefährlichen Übergängen aufstellt, die häufig von Kindern genutzt werden. Damit soll ein Beitrag zur Sicherheit für Kinder auf Schulwegen geleistet werden.

Zwecks weiterhin starker Nachfrage will die ÜZ die Erfolgsgeschichte fortschreiben. Wo zum Beispiel Warnschilder in die Jahre gekommen sind, leistet die ÜZ Ersatz. Jüngstes Beispiel war der Kindergarten in Frankenwinheim, wo das Hinweisschild nach Süden aufgestellt und damit stark ausgeblichen war. Bei der Übergabe des Ersatzschilds durch ÜZ-Vertreter Peter Mahler zeigte sich Leiterin Elke Krämer dankbar für die Aktion.

Alle Gemeinden und Kindergärten des ÜZ-Netzgebietes können sich bei Interesse wenden.

Peter Mahler
Tel.: 09382/604-135
E-Mail: peter.mahler@uez.de

Schutz vor Schnellfahrern:
Das Bild zeigt stellvertretend die Übergabe in Frankenwinheim durch Peter Mahler (rechts).

 

Zu den News